Meditation zur Mediation

Share Button

Eine festgefahrene Situation mit spürbaren Konflikten auf sachlicher und/oder auf persönlicher Ebene erfordert Fingespitzengefühl. Immer dann, wenn eine weitere Zusammenarbeit unausweichlich ist kann eine Mediation hilfreich sein, um dauerhaft konstruktiv zu Ergebnissen zu kommen. In einem strukturierten Prozess wird mittels einer unabhängigen, obektiven und allparteilichen Person – dem sog. Mediator – an einer gemeinsamen Lösung des Konflikts gearbeitet. Dabei gibt der Mediator keinen bestimmten Lösungsansatz vor, sondern unterstützt die Konfliktparteien lediglich bei der Erarbeitung gemeinsamer Lösungsstrategien. Ich selbst habe entsprechende Verfahren im Rahmen meiner beruflichen Tätigkeit kennen und schätzen gelernt.

Als die +Piratenpartei Münster nach einem offenen Konflikt in verschiedenen Bereichen des Kreisverbands einen solchen Mediationsprozess einleitet, sehe ich der Initiative sehr optimistisch entgegen. Hatte man sich doch endlich offene und/oder verborgene Konflikte eingestanden und sucht nun gemeinsam nach konstruktiven Lösungen. Während ich mich Ende Oktober selbst noch als Mediator angeboten hatte, ist es mir zu diesem Zeitpunkt, aufgrund der inhaltlichen Beteiligung, längst nicht mehr möglich als objektiver Streitschlichter zu fungieren. Um so schöner, dass die PIRATEN selbst auf übergeordneter Ebene Mediatoren anbieten.

Am 15. Dezember 2012 findet also der erste Termin zur Mediation statt. Leider können nicht alle Beteiligten teilnehmen. Das ist zwar unglücklich, aber da es in den ersten Phasen einer Mediation in erster Linie darum geht, einen potenziellen Mediator kennen zu lernen und zu klären ob sich beide Seiten eine Zusammenarbeit vorstellen können, ist das an dieser Stelle sicher nicht weiter kritisch. Mittlerweile liegt dieser Termin allerdings neun Wochen zurück und was haben wir seitdem von der Mediation gehört: Nichts!

Selbstverständlich: eine Mediation erfolgt vertraulich! Schließlich ist Vertraulichkeit einer der wichtigsten Grundsätze einer Mediation. Wir sprechen an dieser Stelle aber nicht von den Inhalten des Prozesses. Stattdessen geht es einzig und allein um den Fortschritt der Mediation. Bei der Komplexität und der Anzahl der beteiligten PIRATEN in Münster ist jedenfalls davon auszugehen, dass ein Mediationsprozess nicht nach zwei Stunden abgeschlossen sein kann.

Am 13. Februar frage ich auf der Mailingliste der +Piratenpartei Münster: „Was ist eigentlich aus dem Mediationsprozess geworden?“ Nachdem zwei Monate nichts von der Mediation zu hören war, ist damit wohl auch ein zweiter Mediationsgrundsatz in Frage gestellt: die Selbstverantwortung! Oder liegt die eigene Verantwortung eher darin, die Notwendigkeit des Prozesses zu relativieren?

Im schlimmsten Fall liegt eine verheerende Verwechselung von Begrifflichkeiten vor. Die PIRATEN haben doch nicht etwa mit einer Meditation begonnen und hüllen sich im Rahmen ihrer spirituellen Konzentrationsübungen in Schweigen? AUFWACHEN!!!

Ob sich da tatsächlich noch was tut, steht wohl in den Sternen. Meine Anfrage auf der Mailinglist zum Stand der Dinge im Mediationsprozess bleibt jedenfalls bis heute unbeantwortet. (Stand: 23.02.2013)

Nur Einer muss auf der Aufstellungsversammlung #avpampa der PIRATEN NRW zur Bundestagswahl 2013 #BTW13 gezwungener Maßen aus der Deckung: beim Kandidatengrillen sagt +Pascal Powroznik auf Nachfrage zu den Querelen im münsterschen Kreisverband, dass der Prozess im Gange sei und man auf einem guten Weg ist. – was soll man in der Situation auch anderes sagen, ohne den anderen Beteiligten vor versammelter Mannschaft auf den Schlips zu treten? Ich würde sagen: sehr diplomatisch ausgedrückt und so den örtlichen KV gut darstehen lassen.

Anstatt an der Lösung alter Konflikte zu arbeiten brechen durch gefühlte Ignoranz und subjektiv wahrgenommene Intransperenz ständig neue Konflikte auf. Hat das irgenwann auch mal ein Ende?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte bestätige, dass Du keinen Spam-Kommentar loswerden willst. Löse einfach folgende Matheaufgabe. * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.